Widerspruch gegen fehlerhafte Rechnungen sind schriftlich an die Gesellschaft zu richten, von der Sie die Rechnung erhalten haben. Hierbei handelt es sich entweder um eine Ausstellergesellschaft oder eine Mautgesellschaft.

Wenn Sie einen Vertrag mit einer Ausstellergesellschaft abgeschlossen haben, regelt dieser Vertrag das Verhältnis zwischen Ihnen und der Gesellschaft. Einzeldurchfahrten von Fahrzeugen ohne Vertrag werden von der Mautgesellschaft abgerechnet, die Eigentümer der Mautstation ist, die durchfahren wurde. Hier regelt die Mauterhebungsverordnung das Verhältnis zwischen Ihnen und der Gesellschaft.

Rechtsstreit zwischen Aussteller/Mautgesellschaft und Kunde aufgrund einer Rechnung folgt den Vorschriften der norwegischen Zivilprozessordnung zur Schlichtung und zu Verfahren bei Zivilsachen. Zivilprozessordnung zur Schlichtung und zu Verfahren bei Zivilsachen. 

Regelungen zur Gebührenbefreiung müssen bei den Mautgesellschaften beantragt werden. Der Beschluss der Gebührenbefreiung ist ein Einzelbeschluss gemäß norwegischem Verwaltungsgesetz, gegen den Klage erhoben werden kann. Dies gilt beispielsweise, wenn von der Mautgesellschaft ein Antrag auf Befreiung von Mautzahlungen gemäß Freistellungsordnung abgelehnt worden ist. Widerspruchsinstanz ist Vegdirektoratet, das Norwegische Zentralamt für Straßenwesen.

Letzte Aktualisierung: